Anzeige
Jörg Pilawa im Studio der „NDR Talk Show“. Quelle: imago images/Stephan Wallocha

Jörg Pilawa verlässt die ARD: Was passiert mit seinen erfolgreichen Shows?

Die ARD verliert einen ihrer beliebtesten Moderatoren: Jörg Pilawa (56) verlässt den öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Dies gaben ARD und NDR am Donnerstagnachmittag bekannt.

Mehr als 20 Jahre hat Pilawa für die ARD insgesamt gearbeitet. Dabei wurde der 56-Jährige ursprünglich mal durch einen Privatsender bekannt: Bei Sat.1 moderierte er um den Jahrtausendwechsel die Talkshow „Jörg Pilawa“ und „Die Quizshow“. Nach seinem Wechsel folgten mehr als ein Dutzend verschiedene Quizshows, Talkshows wie „Riverboat“ und „Tietjen und Pilawa“, die Moderation des Deutschen Fernsehpreises (2006) und des deutschen Vorentscheids des ESC (2004).

Doch welche Shows gibt der Moderator eigentlich nun auf? Und was passiert mit den Sendungen ohne Jörg Pilawa?

„Die NDR Talk Show“: Seit 2019 ist Pilawa der Talkmaster an der Seite von Bettina Tietjen. Realistisch ist, dass Tietjen einfach ein neuer Co-Moderator oder eine Co-Moderatorin an die Seite gestellt wird. Tietjen moderierte die Show zuvor bereits unter anderem mit Alexander Bommes und Eckart von Hirschhausen.

„Das Quizduell“: Seit 2014 moderiert Pilawa „Das Quizduell“. Noch bis Mitte des Jahres wird die Sendung freitags um 18.50 Uhr zu sehen sein, da die neuen Folgen vorab aufgezeichnet wurden. Wie es weitergeht: unklar.

Die „NDR Quiz-Show“: Alle Folgen für das Jahr 2022 sind bereits aufgezeichnet und werden bis zum Jahresende im NDR zu sehen sein. Die Show wurde bislang von Pilawas Firma „Herr P.“ produziert, wie es weitergeht, ist unklar.

„Die Silvestershow mit Jörg Pilawa“: Die Sendung wurde in den vergangenen Jahren vorab aufgezeichnet und dann am 31. Dezember in der ARD gesendet. Wer sie zukünftig moderiert, ist offen.

„Quiz ohne Grenzen“: Seit 2020 moderierte Pilawa die Show, die in der ARD und im ORF ausgestrahlt wurde. Auch 2022 wird noch eine Sendung zu sehen sein: am 5. Februar um 20.15 Uhr.

„Kaum zu glauben“: Seit 2014 sitzt Jörg Pilawa in der Show mit Stephanie Stumph, Bernhard Hoecker und Hubertus Meyer-Burckhardt im Rateteam. Die Idee zur Sendung hatte Pilawa selbst, seine Produktionsfirma „Herr P.“ produziert die Sendung. Ob sie in der Form weiter existiert, ist fraglich.

Der NDR wollte sich zur Zukunft der bislang von Pilawa moderierten Sendungen gegenüber dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) nicht äußern.

Und Pilawa selbst? Der soll laut „Bild“ vor einem Wechsel zu Sat.1 stehen. Bestätigt ist dies allerdings bislang von beiden Seiten nicht.

Von Lena Obschinsky/RND