Anzeige
Harald Glööckler bei der Abreise der Kandidaten und Kandidatinnen. Quelle: imago images/STAR-MEDIA

Dschungelcamp: Harald Glööckler will Push-up-Unterhosen schmuggeln

Dass Kandidatinnen und Kandidaten beim Dschungelcamp versuchen, allerlei Utensilien einzuschmuggeln, ist nicht neu. In der 15. Staffel, die am Freitag gestartet ist, war es Harald Glööckler, der für den Moment des Abends sorgte: Gleich mehrere Push-up-Unterhosen zog ein Ranger aus seinem Rucksack. Push-up-Unterhosen – wofür braucht man das denn? Für vorne oder hinten?

Auf Twitter jedenfalls ist die Erheiterung groß. „Push-up-Unterhosen – wie kann man ihn nicht lieben?“, schreibt Twitter-Userin Lena. Denn Harald Glööckler gehört ohnehin zu den Publikumslieblingen. Und wohlwollend stellt die Community fest: Immerhin hat der Glööckler gleich mehrere eingepackt, er hat also offensichtlich vor, im Camp die Unterhosen zu wechseln.

Harald Glööckler will Push-up-Unterhosen und Sonnenbrille ins Dschungelcamp schmuggeln

Aber die Unterhosen waren nicht das einzige, was der Modedesigner ins Camp schmuggeln wollte, auch eine Sonnenbrille hatte er dabei. Er versuchte noch, sich mit Augenproblemen herauszureden – er habe Probleme mit starkem Sonnenlicht, die Brille sei ärztlich verordnet. Doch der Ranger und die Rangerin hatten kein Erbarmen. „Sind die von Dr. Christian Dior verschrieben?“, fragte die Rangerin zynisch zurück.

Nur ein Kandidat und zwei Kandidatinnen versuchten, mehr als die zwei Luxusartikel, die sie offiziell mitbringen dürfen, mit ans Lagerfeuer im südafrikanischen Fernsehdschungel zu nehmen. Bei Jasmin Herren wurde eine Zigarette, bei Anouschka Renzi wurden Ohrstöpsel gefunden.

RND/msk