Montag , 28. September 2020
Die RTL-Moderatorin Roberta Bieling. Quelle: picture alliance / dpa

Roberta Bieling erleidet Schwächeanfall bei “Punkt 12”

RTL-Moderatorin Roberta Bieling hat während ihrer Sendung “Punkt 12” einen Schwächeanfall erlitten. Dieser ging jedoch glimpflich aus. Für eine Zuschauerin gab‘s in der Sendung dann auch noch großen Grund zur Freude: Sie gewinnt 160.000 Euro.

Köln. Die RTL-Moderatorin Roberta Bieling hat live auf Sendung bei “Punkt 12” einen Schwächeanfall erlitten. Dieser ging jedoch glücklicherweise glimpflich aus. Wie “DWDL.de” berichtet, habe sich Bieling zum Ende der Sendung an die Zuschauer gewandt. “Da sind wir wieder mit ‘Punkt 12’ und … es tut mir sehr leid … mir ist gerade ein bisschen schwindelig. Entschuldigen Sie bitte”, sagt sie, als sich das Magazin aus der Werbepause zurückmeldet.

Danach entschuldigt sich Bieling mehrfach, hofft auf einen Einspieler, der sie aus der Situation rettet. “Wir haben gerade keinen Beitrag, tut mir sehr leid. Wir haben nichts vorliegen, höre ich gerade, was wir senden können”, so die Moderatorin daraufhin. “Hier geht gerade alles ein bisschen durcheinander.”

Trotz Schwächeanfall von Moderatorin: Zuschauerin gewinnt Geld

Daraufhin will Bieling die Moderation doch durchziehen: Sie versucht das geplante Gewinnspiel zu erklären, als sie dann doch ein Beitrag erlöst. Die Verschnaufpause nutzt Bieling dann offenbar, um sich zu regenerieren.

“So. Ich habe einen Schluck Wasser getrunken, jetzt dürfte es wieder gehen”, fährt sie fort. “So ein Start nach dem Urlaub ist ein Brett.”

Nicht nur für Bieling, auch für eine Zuschauerin endet die Sendung an diesem Montag mit einem Happy End: Eine Frau gewinnt am Telefon 160.000 Euro. In der Mediathek ist der Schwächeanfall der Moderatorin nicht zu finden – er wurde von RTL aus der Sendung entfernt.

RND/msc