Donnerstag , 29. Oktober 2020
Nicht immer ist es möglich, Sprachnachrichten abzuhören. Praktischerweise gibt es Apps, die Memos in Texte umwandeln. Quelle: Lino Mirgeler/Dpa

Lesen statt hören: Diese Apps wandeln Sprachnachrichten in Texte um

Jeder kennt diese eine Person, die auf kurze Fragen mit einer langen Sprachnachricht antwortet. Wer die nicht sofort anhören kann, dem helfen Apps, die Memos in Texte umwandeln. Hier stellen wir die Apps für Android und iOS vor.

Hannover. Sprachnachrichten sind praktisch – aber meistens eher für den, der sie verfasst hat. Denn am Ende einer zehnminütigen Sprachnachricht noch alle Fragen und Themen im Kopf zu haben grenzt an ein Wunder. Auch ist es nicht immer möglich, eine Sprachnachricht an Ort und Stelle abzuspielen.

Doch wir wären nicht im Jahre 2020, wenn es dafür nicht eine Lösung geben würde. Für Android-Nutzer gibt es die kostenlose App Transcriber for Whatsapp, iPhone-Nutzer müssen für die Apps Textify und Audio in Text für Whatsapp leider bezahlen. Die Apps verwandeln kinderleicht Sprachnachrichten in Texte.

Android-App: Fantasievolle Übersetzung, die ihren Zweck erfüllt

Die Android-App hat den Vorteil, dass es keine Beschränkungen bei der Länge der Sprachnachrichten gibt. Die Sprachnachricht kann über den “Teilen”-Button bei Whatsapp direkt in den Transcriber geladen oder über die App selbst geöffnet werden. Die Übersetzung ist teilweise etwas abenteuerlich, erfüllt aber ihren Zweck. Die App speichert außerdem alle Übersetzungen automatisch ab, dieselbe Sprachnachricht muss also nicht zweimal übersetzt werden.

Außerdem kann die App die Sprachnachrichten langsamer oder schneller abspielen. Der einzige Haken ist die viele Werbung, die andauernd abläuft, und dass eine aktive Internetverbindung benötigt wird. Dafür ist das Feature kostenlos.

iPhone-Besitzer müssen bezahlen

Für iOS-Nutzer ist die App Audio to Text for Whatsapp laut Computermagazin “Chip.de” gut geeignet. Die App kostet 1,99 Euro, ein kostenloses Feature für iOS gibt es derzeit nicht. Im Test klappte die Übersetzung ziemlich gut, schreibt “Chip.de”. Die Audiodaten werden demnach mit dem Spracherkennungsdienst von Apple ausgewertet. Die Umwandlung funktioniert daher auch ohne stabile Internetverbindung. Auch diese App bietet einen Tempowechsel beim Abspielen der Sprachnachrichten an.

Das Umwandeln von Memos klappt dabei nicht nur mit Whatsapp, sondern auch mit anderen Messengern. Auch in der Apple-App lassen sich Sprachnachrichten über die Funktion “Teilen” in die App importieren, wo sie sofort bearbeitet werden können.

RND/Alice Mecke