Sonntag , 27. September 2020
“Promi Big Brother” mit den Moderatoren Jochen Schropp und Marlene Lufen.

“Promi Big Brother”-Stars müssen vor Einzug in Quarantäne

In knapp zwei Wochen geht es los mit “Promi Big Brother”. Die diesjährigen Kandidaten müssen vor dem Einzug allerdings fünf Tage in Quarantäne. Danach leben sie drei Wochen abgeschottet von der Außenwelt – und dauerhaft begleitet von Kameras.

In knapp zwei Wochen startet “Promi Big Brother” wieder. Drei Wochen lang werden die Kandidaten dieses Jahr abgeschottet von der Außenwelt zusammenleben – die Zuschauer entscheiden, wer das Haus verlassen muss. Doch bevor die Prominenten einziehen dürfen, müssen sie erst mal fünf Tage in Quarantäne, wie der neue Sat.1-Unterhaltungschef Mark Land gegenüber “DWDL.de” erzählt.

“Bei der diesjährigen ‘Promi Big Brother’-Staffel müssen sich die Prominenten schon fünf Tage vor dem Einzug in Hotelquarantäne begeben. Ab diesem Moment sind sie übrigens auch von der Außenwelt abgeschottet bis zu ihrem Einzug. Im Hotel werden dann mehrere PCR-Testrunden durchgeführt, um sicherzugehen, dass alle im Haus gesund sind”, erklärt Land demnach. Auch hinter den Kulissen würden Hygiene- und Abstandsregelungen eingehalten. “Die Kolleginnen und Kollegen von Endemol Shine haben unter diesen Bedingungen ja auch täglich die normale ‘Big Brother’-Staffel produziert und sind deshalb bestens erprobt.”

Bereits bei “Big Brother” Erfahrung mit Dreh zu Corona-Zeiten

Die normale “Big Brother”-Staffel fiel genau in die Anfangsphase der Corona-Krise, als plötzlich etliche Maßnahmen ergriffen werden mussten und es dann in den Lockdown ging. Sollte das während “Promi Big Brother” erneut solche Ausmaße annehmen, würden die Promis – trotz eigentlicher Abschottung von der Außenwelt – informiert werden, so Land zu “DWDL.de”: “Sollte sich die Nachrichtenlage derart ändern, dass wir eine moralische Verpflichtung sehen, unsere Bewohner zu informieren, dann tun wir das natürlich.”

Erstmals läuft die Show dieses Jahr übrigens drei Wochen lang. Warum? “Wir haben in diesem Jahr die besondere Situation, dass andere große Events im Sommer nicht stattgefunden haben, zum Beispiel die Fußball-EM oder die Olympischen Spiele. Die Verlängerung von ‘Promi Big Brother’ ist unsere Antwort auf die Frage, was im TV das Event des Sommers wird”, so Land selbstbewusst gegenüber dem Medienportal. “Wir haben bei ‘Promis unter Palmen’ schon sehen können, wie groß der Wunsch nach Eskapismus in Corona-Zeiten ist.” Tatsächlich: Bei “Promis unter Palmen” wurde Eskapismus großgeschrieben – was allerdings nicht bei allen gut ankam. Es gab in der Sendung einen großen Mobbing-Eklat, der Sender stand in der Kritik, nicht eingegriffen zu haben.

Trotzdem bestätigte der Sender kürzlich die Produktion einer zweiten Staffel der Show.

RND/hsc