Freitag , 18. September 2020
Netflix stellt erstmals eine Top Ten der meistgesehenen Original-Filmproduktionen vor. Quelle: Alexander Heinl/dpa

Viel Action und große Stars: Das sind die erfolgreichsten Netflix-Originalfilme

Die größten Hits von Netflix: Eine Top Ten der erfolgreichsten Originalfilme hat der Streamingdienst jetzt erstmals veröffentlicht. Dabei haben die meisten Filme eines gemeinsam.

Erstmals hat der Streaminggigant Netflix eine Top Ten seiner erfolgreichsten Originalfilme veröffentlicht. Auffällig an der Liste, über die zunächst Bloomberg berichtete: viel Action und große Hollywood-Schauspieler.

Platz 1: “Extraction” – 99 Millionen Zuschauer

Auf dem ersten Platz trifft gleich beides Zusammen: Hollywoodstar Chris Hemsworth spielt in “Extraction” einen Söldner, der versucht, den Sohn eines Drogenbosses, der von der Konkurrenz entführt wurde, zu befreien. Doch auch bei der Besetzung hinter der Kamera ließ Netflix sich nicht lumpen. Das Drehbuch zum Actiongewitter aus dem Jahr 2020 schrieb Joe Russo, der zusammen mit seinem Bruder bei der “Avenger”-Reihe Regie führte.

Platz 2: Bird Box – 89 Millionen Zuschauer

Für den Horrorthriller “Bird Box” holte sich Netflix Susanne Bier auf den Regiestuhl. Wem die Dänin auch nach ihrer Serie “The Night Manager” nichts sagt, der wird aber ein anderes Gesicht wiedererkennen: Sandra Bullock irrt durch eine nach einem rätselhaften Massensuizid postapokalyptische Welt, bei der schon das kleinste Blinzeln den sicheren Tod bedeuten kann.

Platz 3: “Spenser Confidential” – 85 Millionen Zuschauer

Auch auf Platz drei findet sich mit “Spenser Confidential” eine Menge Action. Was wäre von Kampfprofi Mark Wahlberg auch anderes zu erwarten, der dieses Mal einen Cop mimt, der nach seiner Freilassung Ermittlungen in Sachen Polizistenmord aufnimmt.

Platz 4: “6 Underground” – 83 Millionen Zuschauer

Ein Actionfilm und ein männlicher Hauptdarsteller – klingt bekannt und läuft auch auf Platz vier mit “6 Underground” der Netflix-Charts gut. Von niemand Geringerem als Michael Bay, der auch bei der “Transformers”-Reihe Regie führte, inszeniert, begibt sich Ryan Reynolds unter dem Codenamen Eins gemeinsam mit seinen Rekruten auf tödliche Mission.

Platz 5: “Murder Mystery” – 83 Millionen Zuschauer

Erst vor Kurzem konnte Netflix Adam Sandler für die großartige Rolle in “Uncut Gems” verpflichten. Mehr schwarzen Humor hat dagegen die Komödie “Murder Mystery”, in der Sandler gemeinsam mit Jennifer Aniston als seiner Ehefrau auf einen lang geplanten Europatrip geht. Doch der ist von mehr Leichen gepflastert, als das Ehepaar sich vorstellen konnte.

Platz 6: “The Irishman” – 64 Millionen Zuschauer

Von der Kritik gefeiert, mehrfach für den Oscar nominiert – in seiner Bildgewalt an Netflix verschenkt? Der große Martin Scorsese inszenierte das Mafiadrama “The Irishman” mit Robert De Niro in der Hauptrolle des irischen Gangsters Frank Sheeran. Um den 76 Jahre alten De Niro wieder wie 50 aussehen zu lassen, bediente sich der Regisseur dabei einer neuen Filmtechnik und setzte damit auf jeden Fall neue Maßstäbe.

Platz 7: “Triple Frontier” – 63 Millionen Zuschauer

Gleich zwei Topstars konnte Netflix für den Streifen “Triple Frontier” verpflichten: Ben Affleck und Oscar Isaac, die ein Team aus alten Veteranen zusammenstellen, um sich auf die Jagd nach Drogengeld zu machen – ein Coup, der gründlich schiefzugehen droht.

Platz 8: “The Wrong Missy” – 59 Millionen Zuschauer

Wenig Action, dafür aber viel Klamauk hat die Romantikkomödie “The Wrong Missy” zu bieten. Tim möchte seine neue Flamme Melissa zu einem Betriebsausflug nach Hawaii mitnehmen. Doch anstatt derer lädt er versehentlich Missy ein, mit der er einige Monate zuvor ein schreckliches erstes Date hatte.

Platz 9: “The Platform” – 56 Millionen Zuschauer

Eher ein Überraschungshit in der Liste scheint der spanische Science-Fiction-Thriller “The Platform”, in Deutschland erschienen als “Der Schacht”, zu sein. Er spielt in einem Gefängnis, in dem die Gefangenen auf verschiedenen Etagen, einzig und allein verbunden durch eine Plattform mit Essen, festsitzen. Wie viele Etagen das “vertikale Zentrum für Selbstverwaltung” jedoch hat, bleibt unklar.

Platz 10: “The Perfect Date” – 55 Millionen Zuschauer

Schon seit Langem setzt Netflix auf romantische Eigenproduktionen, bevorzugt für ein Teenie-Publikum. Noah Centineo spielt in “The Perfect Date” den Highschool-Schüler Brooks, der mithilfe einer App Frauen ein perfektes Date anbietet.

Seit Ende Februar können Nutzer genau verfolgen, welche Serien und Filme aktuell bei anderen beliebt sind. Nach welchen Kriterien die Platzierung entsteht, verrät der Streamingdienst allerdings nicht.

RND