Samstag , 26. September 2020
Ein Schild mit dem Logo des Bayerischen Rundfunks steht vor dem Funkhaus und Sitz des Bayerischen Rundfunks in München.

“Primamuslima”: BR startet Podcast über Muslime in Deutschland

Mit einem neuen Podcast will der Bayerische Rundfunk Einblicke in das Leben von Muslimen geben. Journalistin Merve Kayikci unterhält sich in sechs Folgen über das Leben, Liebe und Politik. Auch Basiswissen zum Islam soll in den Podcast einfließen.

München. Mit einem Podcast will der Bayerische Rundfunk (BR) Einblicke in Leben und Glauben von Muslimen in Deutschland geben. Die Journalistin Merve Kayikci werde die sechs Folgen von „Primamuslima – Wir reden mit!“ moderieren, teilte der BR am Montag in München mit.

Die 26-Jährige wolle die Hörer auf unterhaltsame Weise in den religiösen, beruflichen und familiären Alltag ihrer Protagonisten mitnehmen. Nebenbei lasse sie Basiswissen in Sachen Islam einfließen. Losgehen soll es am 30. Juli zum islamischen Opferfest.

Das Projekt sei ein Herzensprojekt für sie, sagte die Stuttgarterin, die selbst Muslima ist und mit Podcasts Erfahrung hat. 2019 gewann sie mit „Mashallah“ den Wettbewerb „Originals gesucht“ von Deezer und re:publica.

Gespräche über Leben, Liebe und Politik

In ihrem neuen Projekt spannt Kayikci einen großen Bogen: Es seien Gespräche über das Leben, die Liebe, über Freundschaft und Politik, über Arbeit und Familie, über Gott. „Auch das, was Muslimen den Alltag in Deutschland schwer macht, wird dabei nicht ausgeblendet“, heißt es in der Mitteilung.

„In Bayern leben schätzungsweise rund 500 000 Musliminnen und Muslime“, sagte Sylvie Stephan vom BR-Programmbereich Kultur. „Der Podcast will mit Klischees aufräumen und zeigen, was Muslime in Bayern und Deutschland umtreibt.“

RND/dpa