Auch nach seinem Tod im Dezember 2019 spielt Jan Fedder eine große Rolle in der NDR-Serie “Neues aus Büttenwarder”. Quelle: Angelika Warmuth/dpa

“Neues aus Büttenwarder”: Serie beschäftigt sich mit dem Tod von Jan Fedder

In der NDR-Serie “Neues aus Büttenwarder” spielte der im Dezember 2019 verstorbene Jan Fedder eine der beiden Hauptrollen. Nach seinem Tod beschäftigen sich die neuen Folgen nun mit seinem Ableben. Außerdem wird Matthias Matschke (“Professor T.”) als Sensenmann in der Serie zu sehen sein.

Hamburg. Ein wichtiges Thema der drei neuen Folgen von “Neues aus Büttenwarder” (NDR) sind das Sterben und der Abschied von Kurt Brakelmann, der von Jan Fedder verkörpert wurde. Damit geht die Serie auf den Tod von Fedder im Dezember 2019 ein.

Als Bauer Brakelmann war er seit Beginn der Serie im Jahr 1997 gemeinsam mit Peter Heinrich Brix deren Hauptdarsteller. In den neuen Folgen schlüpft Matthias Matschke (bekannt aus “Professor T.”) in die Rolle des Sensenmanns. Die Folgen wurden unter anderem auf dem Friedhof in Basthorst (Kreis Herzogtum Lauenburg) gedreht.

Zu sehen sein werden die drei neuen Folgen voraussichtlich in der Weihnachtszeit.

RND/kiel