Freitag , 2. Oktober 2020
Ein Kamerateam von RTL ist bei Dreharbeiten angegriffen worden - die Polizei ermittelt (Symbolbild).

Fernsehteam von RTL bei Dreharbeiten angegriffen

Bei Dreharbeiten in Köln ist ein Fernsehteam von RTL angegriffen worden. Zwei Personen hatten die Journalisten am Wegfahren gehindert und auf das Fahrzeug eingetreten. Verletzt wurde niemand.

Köln. Ein RTL-Team ist bei Recherchen und Dreharbeiten in Köln-Ostheim angegriffen worden. Bei der Attacke am Dienstag sei das Auto des Fernsehteams beschädigt worden, teilte die Polizei Köln am Mittwoch mit. Verletzt worden sei niemand. Zunächst soll ein grauer Daimler den Van des RTL-Teams am Wegfahren gehindert haben. Anschließend seien eine 28 Jahre alte Frau sowie ein 25-jähriger Mann ausgestiegen und hätten das Fahrzeug des Senders mit Schlägen und Tritten beschädigt.

Zu den genauen Hintergründen des Vorfalls ermittelt die Polizei nach eigenen Angaben noch. Nach ersten Erkenntnissen stehe der Angriff im Zusammenhang mit Ermittlungen gegen einen aus dem früheren Jugoslawien stammende Großfamilie, der zahlreiche Wohnungseinbrüche vor allem bei älteren Menschen vorgeworfen werden. Am 24. Juni hatte es in diesem Zusammenhang Durchsuchungen, Verhaftungen und Beschlagnahmungen in Köln, im hessischen Rödermark sowie in Bondy nahe Paris gegeben.

RND/epd