Samstag , 19. September 2020
Sandra Eckardt wird in Zukunft nicht mehr Teil der RTL-Sendung “Vermisst” sein. Quelle: picture-alliance / Jazz Archiv

Nach acht Jahren ist Schluss: Moderatorin Sandra Eckardt steigt bei der RTL-Sendung “Vermisst” aus

Moderatorin Sandra Eckardt verlässt die RTL-Sendung “Vermisst” auf eigenen Wunsch. Sie hat sich in dem Format über acht Jahre hinweg auf die Suche nach vermissten Personen gemacht. Eckardt dankt den Zuschauern für die jahrelange Treue.

Köln. Sandra Eckardt hat ihren Abschied von der RTL-Sendung “Vermisst” bekannt gegeben. Nach acht Jahren wird sich die Moderatorin anderen Themen widmen und verlässt das beliebte Format auf eigenen Wunsch. “Meine Zeit bei ‘Vermisst’ war wunderbar und sehr intensiv. Ich durfte tolle Menschen, Länder und Kulturen kennenlernen. Dafür bin ich dankbar. Nach acht Jahren ist es jetzt Zeit für etwas Neues. Vielen Dank sage ich auch meinen Fans für ihre jahrelange Treue. Wir werden uns irgendwann wiedersehen”, erklärte Eckardt ihren Ausstieg gegenüber RTL.

Eckardt suchte quer über den Globus nach Vermissten

In der Sendung “Vermisst” hatte sich die Moderatorin mit ihrem Team auf die Suche nach vermissten Personen gemacht. Nicht selten reiste sie dafür quer über den Globus und ging jedem noch so kleinen Hinweis nach. RTL-Unterhaltungschef Kai Sturm dankte Eckardt für ihr Engagement. “Sie hat wesentlich zum Erfolg der Sendung in den letzten Jahren beigetragen. Für ihre Zukunftspläne wünsche ich ihr beruflich und privat viel Erfolg”, erklärte er RTL. Wie und ob RTL mit dem Format weitermacht, ist nicht klar.

RND/jj