Dienstag , 20. Oktober 2020
Faszinierende Aufnahmen das Nasa-Weltraumteleskops “Hubble”: Der Anblick der 67 Millionen Lichtjahre entfernten Galaxie NGC 2275 verblüfft sogar Astronomen. Quelle: Glomex

Weltraumteleskop “Hubble” zeigt “fluffige” Galaxie mit Millionen leuchtend blauen Sternen

Das Weltraumteleskop “Hubble” hat faszinierende Aufnahmen der Galaxie NGC 2275 gemacht. Sie liegt im Sternbild Krebs – etwa 67 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt.

NGC 2275 ist eine spiralförmige Galaxie. Das allein ist noch nichts Besonderes, denn so eine Spiralform kommt öfter vor – auch die Milchstraße gehört zu dieser Art von Galaxien. Beeindruckend ist das flockige Aussehen der Galaxie NGC 2275, das die Wissenschaftler so beschreiben: “Millionen heller, junger, blauer Sterne leuchten in den komplexen, federartigen Spiralarmen, die mit dunklen Staubspuren verflochten sind.”

Das federartige Aussehen an den Rändern der Galaxie entsteht durch die Gaswolken, die die Arme von NGC 2275 umgeben. Durch die Rotation der Galaxie verteilen sie sich. In den Spiralarmen leuchten Millionen Sterne in zartem Blau.

Im Gegensatz dazu enthält das Zentrum von NGC 2275, eine große galaktische Rundung, fast keine Sterne – eine ganz besondere Galaxie, die selbst renommierte Astronomen beeindruckt.

RND/mas