Dienstag , 11. August 2020
Die offizielle Warn-App im Kampf gegen das Coronavirus auf zwei Smartphone-Displays. Das Programm wurde bereits 15 Millionen Mal heruntergeladen. Quelle: imago images/MiS

Corona-Warn-App erreicht 15 Millionen Downloads

Rund 18 Prozent der Deutschen haben die Corona-Warn-App auf ihrem Smartphone installiert. Am Montag überschritt die Zahl der Downloads die 15-Millionen-Marke. Ein neues Update soll unterdessen weitere Fehler ausbessern.

Die Corona-Warn-App kann in Deutschland mittlerweile 15 Millionen Downloads verzeichnen. Das teilte das Robert Koch-Institut am Montag mit. Zudem ist das Tracingtool, das zum Infektionsschutz beitragen soll, mittlerweile in den Stores aller EU-Mitgliedstaaten sowie der Schweiz, Norwegen und Großbritannien verfügbar. Gäste aus dem Ausland können sich die App nun also vor einem Besuch in Deutschland herunterladen.

Mit dem weiteren Update 1.0.4 bessern die Entwickler zudem ein Problem aus. Bei kurzer Deaktivierung der App innerhalb der letzten 14 Tage wurde den Nutzern bei der Risikoermittlung nur 13 von 14 Tagen angezeigt. Diese läuft jedoch weiter, auch wenn die Risikoermittlung kurzzeitig deaktiviert wurde. Der Fehler wurde mit der neusten Version der App behoben.

Zuvor hatten zwei kleinere Updates zudem erste Fehler beseitigt. Einige Bugs sind jedoch auf die Schnittstellen bei Google und Apple zurückzuführen und können erst mit einem Systemupdate der Hersteller behoben werden.

Darüber hinaus wundern sich einige Nutzer in sozialen Netzwerken und den Bewertungen der App über die Zählfunktion. Nach 14 Tagen mit eingeschalteter Risikoermittlung erscheint die Anzeige “14 von 14 Tagen aktiv”. Der Zähler bleibt bei 14 Tagen stehen, auch wenn die App schon länger im Einsatz ist. Die Daten, beziehungsweise die Kontaktschlüssel, die vor zwei Wochen erfasst wurden, werden dennoch automatisch gelöscht.

RND/mkr