Freitag , 23. Oktober 2020
Kai Pflaume bei der "Goldenen Henne 2019".

Publikumspreis “Goldene Henne” wird auch im Corona-Jahr verliehen

Die „Goldene Henne“ wird auch im Jahr 2020 verliehen – trotz Corona. Die Liveshow soll planmäßig am 30. Oktober über die Bühne gehen. Ein Publikum wird jedoch nicht dabei sein.

Leipzig. Der Publikumspreis „Goldene Henne“ wird auch im Corona-Jahr 2020 verliehen – allerdings unter anderen Bedingungen. Die Liveshow gehe planmäßig am 30. Oktober in Leipzig über die Bühne und werde im MDR-Fernsehen übertragen, teilte Hubert Burda Media am Dienstag mit.

Wegen Corona-Beschränkungen, nach denen Großveranstaltungen mindestens bis Ende Oktober untersagt bleiben, könne das Publikum in diesem Jahr jedoch nicht direkt mit dabei sein, sondern stattdessen die Liveshow mit ihren Preisträgernausschließlich via TV und Web-Livestream verfolgen.

Ausgerichtet von MDR und “Super-Illu”

Kai Pflaume werde die Show wie gewohnt moderieren, doch dieses Mal nicht in der Messehalle, hieß es. Die Goldene Henne-Verleihung werde in diesem Jahr live aus der Leipziger Mediacity ausgestrahlt. Alle verkauften Tickets für die ursprünglich geplante Veranstaltung werden den Angaben zufolge in vollem Umfang zurückerstattet.

Die „Goldene Henne“ ist der 1991 gestorbenen DDR-Entertainerin Helga „Henne“ Hahnemann gewidmet. Der Publikumspreis wird jährlich vom Mitteldeutschen Rundfunk (MDR), Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) und der Zeitschrift „Super-Illu“ verliehen. In diesem Jahr ist es die 26. Auflage.

RND/dpa