Dieses Jahr kann wegen der Corona-Pandemie keine große Gala zum Fernsehpreis stattfinden. Quelle: ARD Das Erste/WDR/DFP2020/obs

Fernsehpreis soll nächstes Jahr wieder als große Live-Show stattfinden

Eine große Fernsehpreis-Gala konnte dieses Jahr wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Aber 2021 soll die Verleihung wieder mit großer Gala und TV-Live-Übertragung veranstaltet werden.

Köln. Der Deutsche Fernsehpreis soll 2021 wieder mit einer großen Gala und Live-Übertragung verliehen werden. Das kündigte der Sender RTL an, der auch wieder die Federführung übernehmen wird. “Wir werden den Staffelstab bei RTL in den Händen behalten”, sagte Stephan Schäfer, Geschäftsführer Inhalte & Marken der Mediengruppe RTL am Mittwoch in Köln. “Das bedeutet, dass wir im nächsten Jahr einen Deutschen Fernsehpreis haben werden, den wir dann – so hoffen wir – mit Glanz, Gloria und Rotem Teppich feiern können – als große Samstagabendshow live bei RTL.”

Ähnliche Pläne hatte es unter Vorsitz des Senders eigentlich schon für dieses Jahr gegeben. Geplant war ein großes Comeback der Verleihung, die eine wechselhafte Geschichte hinter sich hat und zeitweise als Branchentreffen in abgespeckter Form stattfand. Die Corona-Pandemie verhinderte aber die angedachte große Gala im Kölner Coloneum.

Corona-Absage wird bedauert

Die Absage habe man sehr bedauert, sagte Schäfer, der RTL im Stifterkreis des Fernsehpreises vertritt. "Wir wollten ein großes Fest der Kreativität feiern, wie wollten die einzigartige Vielfalt des deutschen Fernsehens präsentieren", sagte er.

RND/dpa