Donnerstag , 24. September 2020
Das Team vom "Großstadtrevier" v.l.n.r.: Wanda Perdelwitz, Saskia Fischer, Marc Zwinz und Patrick Abozen.

Nach letzter Staffel mit Fedder: Drehstart zur 34. Staffel der Serie “Großstadtrevier”

In der 33. Staffel der Serie „Großstadtrevier“ war der verstorbene Schauspieler Jan Fedder zum letzten Mal zu sehen. Nun wird nach einer Corona-Zwangspause für die nächste Staffel gedreht. Unter anderem kehrt die fröhlich-forsche Ermittlerin Nina Sieveking zurück.

Hamburg. Nach sechs Wochen Zwangspause wegen der Corona-Pandemie haben am Dienstag in Hamburg die Dreharbeiten zur 34. Staffel der ARD-Serie „Großstadtrevier“ begonnen. Alle Beteiligten seien sehr froh, dass unter strengen Auflagen wieder gedreht werden könne, sagte die geschäftsführende Produzentin des NDR, Diana Schule-Kellinghaus, am Mittwoch. Nach fast einem Jahr Pause kehrt auch die fröhlich-forsche Ermittlerin Nina Sieveking, gespielt von Wanda Perdelwitz, ins „Großstadtrevier“ zurück.

Perdelwitz war nach Angaben des NDR wegen ihrer Babypause und des anschließenden Shutdowns rund ein Jahr lang aus der Serie verschwunden. Jetzt kehrt sie mit neuer Kurzhaarfrisur an den Set zurück. Das habe mit ihrer Rolle zu tun, aber mehr könne sie nicht nicht verraten, sagte sie.

Letzte Folge mit Fedder lief im März

Das „Großstadtrevier“ läuft immer montags um 18.50 Uhr im Ersten. Die letzte Folge mit dem am 30. Dezember gestorbenen Schauspieler Jan Fedder in der Rolle des Kiez-Kenners Dirk Matthies war am 23. März ausgestrahlt worden.

RND/dpa