Szene aus der beliebten Zeichentrickserie Spongebob Schwammkopf. Quelle: picture alliance / ASSOCIATED PR

Fans nach Instagram-Post sicher: Spongebob Schwammkopf ist schwul

Er ist bei Kindern wie Erwachsenen beliebt, quietschgelb – und homosexuell? Social-Media-Posts aus Anlass des “Pride Month” lassen Fans jedenfalls sicher sein, dass Spongebob Schwammkopf schwul ist. Dabei hatte sich der Erfinder der beliebten Zeichentrickfigur bereits ganz eindeutig geäußert.

Spongebob Schwammkopf ist eine der beliebtesten Zeichentrickfiguren der Welt, seit 21 Jahren begeistert er Kinder und Erwachsene – über ein Detail rätseln seine Fans allerdings schon fast genauso lange: Ist Spongebob schwul?

Durch vermeintliche Hinweise in der Serie waren immer wieder entsprechende Spekulationen aufgekommen – und daran konnte auch eine klare Ansage des inzwischen verstorbenen Machers der Show, Stephen Hillenburg, nichts ändern. Jetzt werden die Gerüchte durch Twitter- und Instagram-Posts des Senders Nickelodeon neu befeuert.

Auf Instagram postete der Kindersender, der die TV-Heimat von Spongebob ist, ein Foto des Schwammkopfes. Der trägt darauf eine regenbogenfarbene Krawatte, auch der Hintergrund ist regenbogenfarben. Unter dem Bild steht: “Wir feiern Pride mit der LGBTQ+-Gemeinschaft und ihren Verbündeten diesen und jeden anderen Monat.”

Bei Twitter veröffentlichte Nickelodeon den gleichlautenden Text, zeigt dort neben dem Spongebob-Bild auch noch die bisexuelle Hauptfigur aus “Die Legende von Korra” und den Schauspieler Michael D. Cohen (“Henry Danger”), der Transgender ist.

Spongebob-Outing überrascht Fans nicht

Viele Fans kommentieren die Post mit Regenbogenfahnen und loben die Unterstützung der LGBTQ+-Community. Für viele ist es der endgültige beweis, dass Spongebob tatsächlich homosexuell ist.

Besonders überrascht zeigen sich viele Twitter-Nutzer von dem vermeintlichen Outing allerdings nicht: “Spongebob schwul? Er hatte doch zusammen mit Patrick ein Baby”, schreibt einer.

Und ein anderer Nutzer kommentiert: “Jeder scheint geschockt, dass Nickelodeon verrät, dass Spongebob schwul ist, obwohl das doch Thema in einer Folge war.”

Dabei handelt es sich um Anspielungen auf die Episode “Eltern werden ist nicht schwer” (Original: “Rock-a-Bye Bivalve”) aus der dritten Staffel: Darin adoptieren Spongebob und Patrick zusammen eine Jakobsmuschel, Spongebob übernimmt die Rolle der Mutter, Patrick die des Vaters.

Showrunner hielt Spongebob für asexuell

Nach Kritik hatte sich Showrunner Hillenburg damals allerdings genötigt gefühlt, über die sexuelle Orientierung des beliebten Schwammkopfes und seines Freundes zu sprechen. “Wir haben nie beabsichtigt, dass sie schwul sind. Ich halte sie für fast asexuell. Wir versuchen nur, lustig zu sein und das hat nichts mit der Show zu tun”, sagte er damals.

Jetzt sehen sich viele Fans allerdings wieder in ihrer Meinung bestärkt, dass Spongebob Schwammkopf tatsächlich schwul ist.

RND/seb