SPD-Parteichef Norbert Walter-Borjans. Quelle: imago images/Emmanuele Contini

SPD-Chef Walter-Borjans entsetzt über Trump: “Lässt mich fassungslos zurück”

Berlin. SPD-Chef Norbert Walter-Borjans hat sich entsetzt über die jüngsten Äußerungen von US-Präsident Trump zu seinem Verhalten im Falle einer Wahlniederlage gezeigt. “Der friedliche Machtwechsel zählt zu den Wesensmerkmalen der Demokratie. Dass der US-Präsident das in Frage stellt, lässt mich fassungslos zurück", sagte Walter-Borjans dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

“Das Schlimme ist: Man ist noch nicht mal mehr überrascht”, so Walter-Borjans weiter. “Ich hoffe sehr, dass die Amerikaner die Kraft finden, das Kapitel Donald Trump mit zweifelsfreiem Ergebnis Geschichte werden zu lassen”, fügte der Sozialdemokrat hinzu.

Trump schürt seit Wochen Zweifel daran, dass bei der US-Präsidentenwahl am 3. November alles mit rechten Dingen zugehen werde. So behauptet der Amtsinhaber immer wieder, dass millionenfach an US-Bürger verschickte Wahlunterlagen die Gefahr von Wahlfälschung drastisch erhöhten, obwohl Experten und Wahlverantwortliche das bestreiten.

“Die Demokraten manipulieren unsere Wahl 2020!”, schrieb Trump in der Nacht zum Freitag bei Twitter. Am Donnerstag hatte er mit Blick auf per Post abgeschickte Stimmzettel gesagt: “Wir müssen sicherstellen, dass die Wahl ehrlich ist. Aber ich weiß nicht, ob sie es sein kann.”

Trump sagte vor seinen Anhängern wiederholt, er sei überzeugt, dass er im November nur verliert, wenn es Wahlbetrug gebe. Am Mittwoch weigerte er sich auf die Frage eines Reporters hin, vorab eine friedliche Machtübergabe zuzusichern. “Wir müssen abwarten, was passiert”, sagte er stattdessen.

Von Andreas Niesmann, Tobias Peter/RND