Innenminister Horst Seehofer bei einer Pressekonferenz (Archivbild): Seehofer will sich mit den Innenministern der EU-Länder treffen, um die Einigung um die EU-Asylreform voranzubringen. Quelle: Getty Images

EU-Asylreform: Seehofer will außerplanmäßig mit EU-Innenministern sprechen

Berlin. Im Ringen um eine Reform der EU-Asylpolitik will Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) im November mit den europäischen Innenministern in Brüssel zu einem Extra-Treffen zusammenkommen.

“Wir haben das gemeinsame Ziel, dass wir neben der politischen Verständigung in diesem Jahr über die Grundlagen der Asylpolitik die Gesamtdebatte zu diesem Thema in der zweiten Hälfte des nächsten Jahres abschließen”, sagte Seehofer am Montag in Berlin. Es sei unerlässlich, dass man sich dabei persönlich im kleinen Kreis unterhalte.

Bereits Anfang Oktober wollen sich die Beteiligten in einer Videokonferenz zusammenschalten. Bei einem geplanten Treffen im Dezember solle dann eine Übereinstimmung über alles, was in den vorangegangenen Wochen besprochen wurde, erzielt werden.

Seehofer zufolge soll in der anschließenden Ratspräsidentschaft Portugals bis Mitte 2021 “der ein oder andere Rechtsakt verabschiedet werden”.

RND/dpa