Donnerstag , 29. Oktober 2020
Brad Parscale, ehemaliger Wahlkampfmanager von US-Präsident Donald Trump Quelle: Eric Gay/AP/dpa

In psychiatrische Einrichtung eingeliefert: Trumps Social-Media-Experte Parscale zieht sich zurück

Washington. US-Präsident Donald Trumps früherer Wahlkampfmanager Brad Parscale zieht sich nach seiner Einlieferung ins Krankenhaus von seinen Aufgaben der Wiederwahlkampagne zurück. Das bestätigte ein Mitarbeiter des Wahlkampfteams am Mittwoch. Zuerst hatte das Magazin “Politico” berichtet.

Parscale war am Sonntag ins Krankenhaus eingeliefert worden, nachdem seine Frau die Polizei gerufen hatte, weil er mit mehreren Waffen angedroht hatte, sich selbst etwas anzutun. Die Polizei überzeugte ihn, sein Haus in Fort Lauderdale zu verlassen und brachte ihn unter psychiatrische Aufsicht. Das Gesetz in Florida erlaubt dies für 72 Stunden.

Parscale leitete Social-Media-Kampagne von Trump

Parscale war bis Juli an der Wiederwahlkampagne von Trump beteiligt, bis dieser ihn absetzte. Parscale blieb jedoch Berater.

 

Parscales Firma hatte Webseiten für Trumps Unternehmen entwickelt, bevor er dem Wahlkampfteam 2016 beitrat, wo er die Social-Media-Kampagne leitete, die zu Trumps Wahlsieg beitrug.

RND/AP