Der RND-Podcast zu 30 Jahren Deutsche Einheit mit Jan Sternberg, Valerie Schönian und Josa Mania-Schlegel (v. l.). Quelle: RND-Grafik

30 Jahre Einheit: Die neue Generation Ost

Berlin. Valerie Schönian hat noch acht Tage die DDR erlebt – geboren ist die Autorin im September 1990 im damaligen Bezirk Magdeburg. Am Tag der Einheit wurde sie das erste Mal im Kinderwagen durch das neue Deutschland geschoben.

Erst viel später, als sie in Berlin und München studierte, entdeckte sie ihre ostdeutsche Identität. Ihr aktuelles Buch “Ostbewusstsein” (Piper-Verlag) ist eine Reise durch den Osten – und zu sich selbst, zum Soundtrack von Keimzeits “Kling Klang”.

Josa Mania-Schlegel, 28, hat einen anderen Song für seine ostdeutsche Identität: “Karl-Marx-Stadt” von Kraftklub mit dem Refrain “Bin ein Verlierer, Baby, original Ostler”. Ostbewusstsein ist für den Reporter der “Leipziger Volkszeitung” eine fluide Identität – flexibel in allen Dingen, und wenn es sein muss, mit ausgestrecktem Mittelfinger.

RND-Reporter Jan Sternberg, 46 und nach Brandenburg eingewanderter Nordwessi, hat die beiden Vertreter der Nachwendegeneration zum RND-Spezial-Podcast zu 30 Jahren Einheit eingeladen.

Von Jan Sternberg/RND