US-Präsident Donald Trump und First Lady Melania Trump vor dem Weißen Haus in Washington. Quelle: imago images/UPI Photo

Halloween-Empfang vorm Weißen Haus: Trumps erfreuen sich an „Double“

Berlin. Es ist eine außergewöhnliche Zeit in den USA. In knapp einer Woche wählen die US-Bürger den Präsidenten für die kommenden vier Jahre. Zugleich wütet die Corona-Pandemie unvermindert stark im Land. Mehr als 225.000 Menschen sind mittlerweile an den Folgen des Virus gestorben.

Inmitten diese Zeit fällt nun Halloween. Und alljährlich lädt das Weiße Haus zu diesem Anlass ausgewählte Kinder zu einem Empfang ein. Trump und First Lady Melania zeigten sich trotz der Corona-Lage allerdings ohne Masken. Nur die Abstandsregeln hielten sie ein, erkrankt waren beide bereits mit dem Virus.

Auch für die Besucher galt die Auflage, sich an den Mindestabstand zu halten. Die Süßigkeiten wurden deshalb nicht persönlich übergeben, sondern lagen aus. Ein Kind erfreute Trump besonders. Es hatte sich als Trump verkleidet.

RND/cz