Jill und Joe Biden beobachten das Feuerwerk von einem Balkon im Weißen Haus. Quelle: Biden Inaugural Committee via Ge

Feuerwerk beendet Joe Bidens ersten Tag als Präsident

Washington/Berlin. Joe Biden hat seinen Amtseid als 46. Präsident der USA abgelegt. Der 78-Jährige sieht sich vom ersten Tag an mit einer Vielzahl von Krisen konfrontiert, er soll zudem ein Land auf den Pfad der Einigung führen, dessen Lebenswelten sich unter Vorgänger Donald Trump noch weiter gespalten haben.

Die besondere Lage zeigte sich auch an der Zeremonie, in der die Macht feierlich vom alten auf den neuen Präsidenten übertragen wird. Den Amtseid legte Biden am Kapitol in Washington ab; das Kongressgebäude war vor zwei Wochen von Trump-Anhängern gestürmt worden, die der scheidende Präsident zuvor aufgestachelt hatte.

Im Liveblog: Amtseinführung von Joe Biden

Das Aufgebot an Sicherheitskräften rund um die Feierlichkeiten erinnerte bisweilen an ein Kriegsgebiet. Wegen der Corona-Pandemie, der in den USA mehr als 400.000 Menschen zum Opfer gefallen sind, soll es zudem keine Menschenmassen geben. Üblicherweise reisen sonst aus dem ganzen Land Menschen zum Tag der Amtseinführung in die Hauptstadt.

Weitere Beiträge zur US-Wahl 2020 finden Sie auf unserer Themenseite.

RND/cle