Soll wieder Vorsitzende der Kongresskammer werden: Demokratin Nancy Pelosi Quelle: imago images/ZUMA Wire

US-Demokraten nominieren Pelosi wieder als Vorsitzende

Washington. Die Demokraten im US-Repräsentantenhaus haben Nancy Pelosi erneut als Vorsitzende der Kongresskammer nominiert. Nach dem Willen der Demokraten soll die 80-Jährige das Amt für zwei weitere Jahre übernehmen. Die Demokraten haben auch in der neuen Legislaturperiode die Mehrheit im Abgeordnetenhaus; gegenüber den vergangenen beiden Jahren ist sie allerdings etwas geschrumpft. Zudem ist die Demokratische Partei in ein gemäßigtes und in ein weiter links stehendes Lager gespalten. Die Abstimmung am Mittwoch wurde wegen der Coronavirus-Pandemie erstmals virtuell abgehalten.

Demokraten mussten bei der Wahl sitze einbüßen

„Lasst uns alle Anwälte für Einheit in der Demokratischen Partei sein, wo unsere Werte Chancen und Gemeinschaft sind“, schrieb Pelosi in dieser Woche an ihre Parteifreunde. Das Abgeordnetenhaus wählt seine neue Vorsitzende oder seinen neuen Vorsitzenden Anfang Januar, kurz vor der Vereidigung des designierten Präsidenten Joe Biden, der ebenfalls den Demokraten angehört.

Bei der US-Wahl Anfang November hatten die Demokraten auf Zugewinne im Repräsentantenhaus gehofft, tatsächlich gingen ihnen aber einige Sitze verloren. Die Auszählung aller Stimmen war noch nicht abgeschlossen, voraussichtlich werden die Demokraten eine Mehrheit von etwa 222 zu 213 haben - eine der knappsten seit Jahrzehnten.

In den vergangenen Jahren machte sich Pelosi einen Namen als erbitterte Gegnerin von Präsident Donald Trump, der sie als „crazy Nancy“ (verrückte Nancy) betitelte.

RND/AP