San Francisco: Eine Frau mit Mund-Nasen-Schutz läuft auf einem Weg vor der Golden Gate Bridge. Quelle: Jeff Chiu/AP/dpa

Dramatischer Infektions-Anstieg: Kalifornien will Ausgang beschränken

Sacramento. Wegen eines starken Anstiegs der Corona-Infektionen erwägt Kalifornien Ausgangsbeschränkungen für die am stärksten betroffenen Gebiete.

Wenn die jüngsten Entwicklungen sich fortsetzten, werde die Auslastung der Betten auf Intensivstationen spätestens Mitte Dezember auf 112 Prozent steigen, wurde am Montag (Ortszeit) von offizieller Seite prognostiziert.

„Wenn diese Trends anhalten, werden wir viel dramatischer, wohl drastisch, durchgreifen müssen“, sagte Gouverneur Gavin Newsom.

Die Zahl der Krankenhauseinweisungen ist in den vergangenen 14 Tagen rasch gestiegen und fast 7800 Corona-Patientinnen und -patienten waren am Montag in den Kliniken.

Auch die Zahl der intensivmedizinischen Fälle erhöhte sich deutlich.

RND/cle/AP