Anzeige
Jens Spahn, Bundesminister für Gesundheit. Quelle: imago images/photothek

Merkel und Spahn sprechen mit Biontech-Gründern in Videoschalte

Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich am Donnerstag (11.00 Uhr) mit den Biontech-Gründern Ugur Sahin und Özlem Türeci per Videokonferenz zusammenschalten. An dem Gespräch mit dem Unternehmen, dessen Corona-Impfstoff sich gerade im europäischen Zulassungsprozess befindet, sollen auch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (alle CDU) teilnehmen. Das teilte die Bundesregierung am Mittwochabend mit. Über was im Detail gesprochen werden soll, wurde nicht mitgeteilt. Es soll aber Eingangsstatements der Gesprächsteilnehmer geben.

In Deutschland könnten ab kommender Woche Menschen gegen das Coronavirus geimpft werden. Für den Impfstoff der Pharmaunternehmen Biontech und Pfizer will die Europäische Arzneimittelagentur EMA bereits am nächsten Montag grünes Licht geben - acht Tage früher als geplant. In Großbritannien, den USA und Kanada ist der Impfstoff bereits auf dem Markt - allerdings mit Hilfe von Notfallzulassungen.

RND/dpa