Samstag , 24. September 2022
Anzeige
Ein Corona-Test. Quelle: imago images/MiS

Corona-Krise: Bundestag bietet Selbsttests an

Berlin. Der Bundestag bietet den rund 700 Abgeordneten und über 3000 Mitarbeitern des Parlaments ab kommender Woche regelmäßige Corona-Schnelltests an. Das sagte ein Sprecher der Bundestagsverwaltung dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

„Es ist vorgesehen, ein Testangebot für Abgeordnete und hier im Hause Beschäftigte zu schaffen, die aus dienstlichen Gründen in Präsenz im Hause tätig sein müssen“, sagte er. Diesen solle ab dem 22. März angeboten werden, sich einmal pro Woche in den Räumen des Bundestages von medizinisch geschultem Personal durch Antigenschnelltests testen zu lassen oder sich mithilfe zertifizierter Eigentests selbst zu testen.

Viele Bundestagsmitarbeiter im Homeoffice

Für die Antigenschnelltests stünden ab dem genannten Zeitpunkt ganztägig insgesamt drei Teststrecken innerhalb des Hauses zur Verfügung, so der Sprecher weiter. Überdies stünden zwei Testräume bereit, in denen sich der genannte Personenkreis mit von der Verwaltung beschafften Selbst- oder Eigentests testen könne. Eine Beschaffung weiterer Selbsttests sei eingeleitet.

Die Ministerpräsidentenkonferenz hatte Unternehmen im Februar zunächst verpflichtet, ihren Angestellten Selbsttests anzubieten. Später präsentierten Wirtschaftsverbände eine einschlägige Selbstverpflichtung. Viele Bundestagsmitarbeiter sind derzeit im Homeoffice tätig; allerdings lässt sich das besonders in Sitzungswochen – die sich auf ungefähr ein Drittel des Jahres erstrecken – nicht immer bewerkstelligen.

Von Markus Decker/RND