Der Kanzlerkandidat der Union: Armin Laschet. Quelle: Getty Images

Laschet wird Kanzlerkandidat der Union, Baerbock geht für die Grünen ins Rennen

Berlin. CSU-Chef Markus Söder hat das klare Vorstandsvotum der CDU für ihren Parteichef Armin Laschet als Kanzlerkandidaten der Union akzeptiert. „Mein Wort, das ich gegeben habe, gilt“, sagte der bayerische Ministerpräsident am Dienstag in München. „Die Würfel sind gefallen. Laschet wird Kanzlerkandidat“, verkündete Söder.

Was bei den Grünen geräuschlos funktioniert hatte, war bei der Union in einem Machtkampf zwischen den Anwärtern Armin Laschet (CDU) und Markus Söder (CSU) entbrannt. Ein Treffen der beiden am Sonntag endete ohne Ergebnis. Eine Sondersitzung des CDU-Bundesvorstandes brachte nach stundenlanger Diskussion schließlich eine Entscheidung – für Laschet. Jetzt beugte sich auch Söder der Schwesterpartei.

Das Superwahljahr in Deutschland nimmt also Fahrt auf. Die SPD schickt Olaf Scholz als Kanzlerkandidat ins Rennen.

Hier können Sie alle Entwicklungen in unserem Liveblog nachlesen.

RND