Bundeswehrsoldaten sichern den Start eines CH53-Transporthubschraubers ab. (Archivfoto) Quelle: Maurizio Gambarini/dpa

Bundeswehr beginnt mit Rückverlegung aus Afghanistan

Berlin. Die Bundeswehr hat mit der Rückverlegung von Material und Ausrüstung aus dem Einsatz in Afghanistan begonnen. Wie das Einsatzführungskommando am Dienstag mitteilte, sollten mehr als 120 Fahrzeuge und 6 Hubschrauber verladen werden. Dabei würden Frachtflugeuge des Modells Antonow AN-124 eingesetzt, die zu den größten Transportflugzeugen der Welt gehören.

Die ersten zwei Transporthubschrauber NH90 waren am Dienstag demnach bereits auf dem Weg zurück nach Deutschland. Sie sollten am Nachmittag auf dem Flughafen Leipzig eintreffen.

Die Nato will ihre Ausbildungsmission „Resolute Support“ in Afghanistan bis spätestens September beenden. Der Großteil der Truppen wird nach dem Stand der Planungen vorher abgezogen.

RND/dpa