Anzeige
Klarer Sieger: Reiner Haseloff (CDU), Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, spricht nach der Landtagswahl auf der CDU-Wahlparty. Quelle: Bernd Von Jutrczenka/dpa

Neueste Hochrechnungen und Reaktionen: Alles zur Landtagswahl in Sachsen-Anhalt im Liveblog

Berlin. Seit fünf Jahren regiert Deutschlands erste Kenia-Koalition Sachsen-Anhalt – nun wurde ein neuer Magdeburger Landtag gewählt. Rund 1,8 Millionen Menschen waren am 6. Juni aufgerufen zu bestimmen, wer sie die kommenden fünf Jahre regiert. Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) wird nach der Hochrechnung wohl in eine dritte Amtszeit gehen können, die FDP kehrt nach zehn Jahren außerparlamentarischer Opposition in den Landtag zurück.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Landtagswahl können Sie hier im Liveblog verfolgen:

Herausgefordert wurde Haseloff von Oppositionsführer Oliver Kirchner (AfD) und der Linken-Fraktionsvorsitzenden Eva von Angern. Auch SPD und Grüne schickten mit Katja Pähle und Cornelia Lüddemann ihre Fraktionschefinnen als Spitzenkandidatinnen ins Rennen, für die FDP trat die frühere Abgeordnete Lydia Hüskens an. Im neuen Landtag sitzen voraussichtlich sechs statt wie bisher fünf Fraktionen.

Den Wahlkampf hatte Corona beherrscht – sowohl thematisch als auch vom Ablauf. Fast alle großen Wahlkampfveranstaltungen mussten wegen der Pandemie als reine Onlineevents abgehalten werden, erst auf den letzten Metern gab es seit dem Wochenende noch größere Veranstaltungen, zu denen auch Bundespolitiker aller Parteien kamen.

Inhaltlich stellte sich vor allem die AfD gegen die Krisenpolitik der Landesregierung. Die Linke versuchte darüber hinaus noch, eigenen Themen zu setzen wie die Benachteiligung Ostdeutscher bei der Besetzung von Führungsposten.

Auch die Wahl selbst stand im Zeichen der Pandemie: Wer seine Kreuze im Wahllokal machen wollte, musste dafür neben Ausweis und Wahlunterlagen diesmal eine medizinische Maske und einen eigenen Stift mitbringen. Für die rund 22.000 Wahlhelfer gab es darüber hinaus Schnelltests, sie konnten sich außerdem vorgezogen impfen lassen.

Landtagswahl in Sachsen-Anhalt: Wann ist mit Ergebnissen zu rechnen?

Bis ein vorläufiges Endergebnis verkündet werden kann, vergehen in der Regel einige Stunden. Je nachdem wie lange es dauert, bis alle Stimmen ausgezählt wurden, kann ein Ergebnis aber auch erst nach Mitternacht verkündet werden.

Das amtliche Endergebnis wird erst nach Prüfung durch den Landeswahlausschuss bekannt gegeben. Bis das geschehen ist, können mehrere Wochen vergehen. Bei der Landtagswahl 2016 wurde das amtliche Endergebnis in Sachsen-Anhalt am 24. März durch die Landeswahlleiterin veröffentlicht. Die Wahl fand am 13. März statt.

RND/dpa/pf