Dienstag , 21. September 2021
Der russische Präsident Wladimir Putin während einer Konferenz in Moskau. Am Montag meldete das russische Verteidigungsministerium den erfolgreichen Test der "Zircon"-Hyperschallwaffe. Quelle: imago images/ITAR-TASS

Neue Hyperschallwaffe: Russland meldet erfolgreichen Test

Moskau. Das russische Verteidigungsministerium hat den erfolgreichen Test eines Hyperschall-Marschflugkörpers bekanntgegeben. Die Waffe mit der Bezeichnung Zircon sei von der Fregatte „Admiral Gorschkow“ im Weißen Meer gestartet worden und habe ein mehr als 350 Kilometer entferntes Ziel in der Barentssee getroffen, hieß es in einer am Montag veröffentlichten Mitteilung des Ministeriums.

Präsident Wladimir Putin hat erklärt, der Zircon-Marschflugkörper werde in der Lage sein, neunfache Schallgeschwindigkeit zu erreichen, bei einer Reichweite von 1.000 Kilometern. Bei einem früheren Test der Waffe am 7. Oktober, seinem Geburtstag, hatte Putin von einem „großen Ereignis“ für Russland gesprochen. Mit diesen einmaligen Waffensystemen werde gewiss auf lange Sicht die Verteidigungsfähigkeit Russlands gesichert, sagte er.

RND/AP