Dienstag , 21. September 2021
Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU). Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Verkehrsminister Scheuer will Verbesserungen beim Ladenetz für Elektroautos

Berlin. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat sich für ein transparentes Preissystem an Ladesäulen für Elektroautos ausgesprochen. „Wir müssen es hinbekommen, dass die Preise so wie bei der Zapfsäule auch für jeden transparent wahrnehmbar sind, über die Anbieter hinweg, um klarzumachen: Laden ist immer und überall möglich“, sagte der CSU-Politiker der Nachrichtenagentur dpa in Berlin.

Auch der ADAC forderte Verbesserungen. „Laden muss so einfach werden wie Tanken“, sagte Verkehrspräsident Gerhard Hillebrand.

Die Zahl der neu zugelassenen Elektroautos in Deutschland ist in den vergangenen Monaten deutlich gestiegen, auch dank erhöhter staatlicher Zuschüsse. Das Ladenetz wächst ebenfalls.

Scheuer kritisierte Regelungen in der neuen Ladesäulenverordnung: „Ich halte das für falsch, dass neue Ladesäulen mit EC-und Kreditkarten-Lesegeräten ausgerüstet werden müssen. Ich habe dazu eine Protokollerklärung im Kabinett abgegeben, das passiert selten. Das ist eine Regelung von gestern.“ Der Aufbau der Ladesäulen gehe deswegen deutlich langsamer voran.

RND/dpa