Samstag , 3. Dezember 2022
Anzeige
Janine Wissler, Spitzenkandidatin und Parteivorsitzende der Partei Die Linke. Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Linken-Chefin Wissler kritisiert Vorstoß zur Abschaffung der kostenlosen Tests

Berlin. Die Vorsitzende der Partei Die Linke, Janine Wissler, kritisierte im Gespräch mit dem Redaktions­Netzwerk Deutschland (RND) den Vorstoß, die kostenlosen Corona-Tests ab dem kommenden Herbst abzuschaffen.

„Ab Oktober auf kostenlose Tests zu verzichten bedeutet, dass sich weniger Menschen testen lassen werden. Damit lassen sich Infektionsketten und die Entwicklung des Infektionsgeschehens schwerer nachvollziehen, damit ist niemandem geholfen. Das ist am Ende teurer als die Tests“, sagte die Parteivorsitzende.

„Man sollte nicht vergessen, dass offenbar auch vollständig Geimpfte das Virus übertragen können, auch für sie sollte es kostenfreie Testangebote geben“, mahnte die Linken-Politiker.

Mit Blick auf den Impffortschritt sagte Wissler: „Wir brauchen noch mehr niedrigschwellige und dezentrale Impfangebote gerade für sozial Benachteiligte und nicht mobile Menschen.“

Von Antea Obinja/RND