Armin Laschet (r.), Unions-Kanzlerkandidat, CDU-Bundesvorsitzender und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, und Friedrich Merz, ehemaliger Unionsfraktionschef, begrüßen sich bei der Vorstellung des „Zukunftsteams" der CDU in der Parteizentrale. (Archivbild) Quelle: Christoph Soeder/dpa

Laschet und Merz stellen Programm zu Wirtschaft und Finanzen in Stuttgart vor

Stuttgart. Im Endspurt zur Bundestagswahl will Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet an diesem Mittwoch zusammen mit Friedrich Merz in Stuttgart Ansagen zur Wirtschafts- und Finanzpolitik machen.

Sie wollen sich beim Arbeitgeberverband Südwestmetall zu „Richtungsentscheidungen“ in diesen Politikfeldern äußern, teilte die CDU am Dienstag mit.

+++ Liveticker zur Bundestagwahl +++

Der 65-jährige Merz ist Mitglied im Expertenteam von Laschet und bei der CDU und der Wirtschaft in Baden-Württemberg sehr beliebt. Laschet, der wegen schlechter Umfragen schwer unter Druck steht, hat Steuersenkungen im großen Stil schon ausgeschlossen.

Im Unions-Wahlprogramm gehe es darum, Bürokratie abzubauen, wirtschaftliche Fesseln zu lösen und neue Möglichkeiten für Wirtschaftswachstum zu schaffen, hatte er neulich erklärt.

RND/dpa