Anzeige
Chinas Präsident Xi Jinping plant zur Eröffnung der olympischen Winterspiele in Peking ein Begrüßungsbankett für ausgewählte Staatschefs. Quelle: imago images/Xinhua

Olympische Spiele 2022: Boykott sorgt für bizarre Gästeliste bei Eröffnungsfeier

Peking. Chinas Präsident Xi Jinping will anlässlich der Eröffnungszeremonie für die Olympischen Winterspiele in Peking Russlands Präsident Wladimir Putin und andere Staatschefs begrüßen. Wie der chinesische Staatssender CCTV am Freitag berichtete, wird Xi Jinping vom 4. bis 6. Februar an der Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele 2022 in Peking teilnehmen und zudem ein Begrüßungsbankett für ausländische Staatsoberhäupter, Regierungschefs, Mitglieder von königlichen Familien und Leitern internationaler Organisationen abhalten.

UN-Generalsekretär und WHO-Präsident eingeladen

Auf der Gästeliste stehen demnach neben Putin unter anderem die Präsidenten von Polen, Serbien, Kasachstan, Turkmenistan und Ägypten. Auch der Kronprinz von Saudi Arabien, Mohammed bin Salman, soll nach Peking reisen.

Neben IOC-Präsident Thomas Bach sollen zudem der Generalsekretär der Vereinten Nationen, António Guterres, sowie Tedros Adhanom Ghebreyesus, Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation, teilnehmen.

Die US-Regierung hatte erklärt, die Spiele wegen der Menschenrechtslage diplomatisch zu boykottieren. Australien, Kanada, Großbritannien und Neuseeland schlossen sich an.

RND/dpa