Sonntag , 25. Oktober 2020
Teilnehmer der Demonstration gegen die Corona-Auflagen in Berlin. Quelle: imago images/Stefan Zeitz

Umfrage: Mehrheit für Strafen bei Missachtung von Demo-Regeln

Bei der Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen in Berlin hatten sich viele Teilnehmer weder an Abstandsregeln noch an die Maskenpflicht gehalten. Einer Umfrage zufolge ist die Mehrheit der Deutschen dafür, bei Missachtung dieser Regeln Strafen zu verhängen. Der größte Zuspruch kam von Wählern der Grünen.

Berlin. Eine große Mehrheit der Menschen in Deutschland würde es laut einer Umfrage befürworten, wenn bei der Missachtung von Abstandsregeln oder Maskenpflicht bei Demonstrationen Strafen verhängt werden.

77 Prozent sprachen sich in einer am Dienstag veröffentlichten YouGov-Umfrage dafür aus. 14 Prozent lehnen Strafen ab. Der größte Zuspruch kommt von Wählern der Grünen (87 Prozent), der geringste von Wählern der AfD (45 Prozent).

Gegen die staatlichen Beschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie waren am Samstag in Berlin Tausende auf die Straße gegangen. An einem Demonstrationszug beteiligten sich nach Schätzungen der Polizei bis zu 17.000 Menschen. Etwa 20.000 waren es danach bei einer Kundgebung.

Weil viele Demonstranten weder Abstandsregeln einhielten noch Masken trugen, löste die Polizei die Kundgebung auf. Die Proteste in Berlin hatten eine Debatte über das Vorgehen gegen Verstöße und das Demonstrationsrecht ausgelöst.

YouGov hatte für die Umfrage am Montag 1198 Personen in Deutschland ab 18 Jahren befragt. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.

RND/dpa/das