Der deutsche Innenminister Horst Seehofer (CSU) zieht ein positives Fazit über das Corona-Management in Deutschland. Quelle: Herbert Neubauer/APA/dpa

Seehofer zieht Fazit: “Deutschland hat Corona sehr gut gemanagt”

Der Bundesinnenminister zieht ein positives Fazit über sechs Monate Corona-Pandemie in Deutschland. Die allermeisten Menschen würden sich diszipliniert an die Regeln zur Eindämmung halten, sagte er. Zuletzt lag die Zahl der Neuinfektionen bei 955 innerhalb eines Tages.

Berlin/Passau. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) ist davon überzeugt, dass die allermeisten Bürger in Deutschland weiter hinter den Regeln zur Eindämmung der Corona-Pandemie stehen. “Die ganz große Mehrheit verhält sich absolut korrekt und diszipliniert”, sagte Seehofer der “Passauer Neuen Presse” am Samstag. “Natürlich gibt es bei Eingriffen in die Grundrechte und Beschränkungen der Freiheit immer auch andere Meinungen. Das ist aber erstens normal und zweitens nach meinem Eindruck nicht die Mehrheit.”

Aus Protest gegen die Einschränkungen in der Corona-Krise wollen an diesem Samstag in Berlin Tausende Menschen auf die Straße gehen. Trotz steigender Infektionszahlen wollen sie für ein Ende aller Auflagen eintreten.

Pandemie erfolgreich eingedämmt

Seehofer zog ein positives Fazit der bisherigen Corona-Politik. "Man kann mit Fug und Recht sagen, dass Deutschland dieses halbe Jahr der Corona-Pandemie sehr gut gemanagt hat", sagte er. Die Zahlen der Neuinfektionen und Todesfälle seien weitaus niedriger als in vielen anderen Staaten. Die Disziplin der Menschen, die Schutzmaßnahmen von Bund und Ländern, aber auch die Qualität des Gesundheitssystems hätten dazu beigetragen, die Pandemie erfolgreich einzudämmen.

Zu einer möglichen zweiten Welle wollte sich Seehofer nicht näher äußern. “Ich werde mich an all den täglichen Vorhersagen über eine mögliche zweite Welle nicht beteiligen. Prognosen sind und bleiben schwierig”, so der Minister. Er appellierte an die Bevölkerung, die Corona-Regeln weiter zu befolgen.

Fallzahlen auf hohem Niveau

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) zuletzt 955 neue Corona-Infektionen innerhalb eines Tages gemeldet. Damit bleiben die täglichen Fallzahlen weiterhin auf einem hohen Niveau. Seit Beginn der Corona-Krise haben sich somit mindestens 209.653 Menschen in Deutschland nachweislich mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert, wie das RKI am Samstag im Internet meldete (Datenstand 01.08., 0 Uhr).

RND/dpa