Dienstag , 29. November 2022
Anzeige
Nordkorea hat nach Angaben des südkoreanischen Militärs am Mittwoch zwei ballistische Kurzstreckenraketen in Richtung offenes Meer abgeschossen. Quelle: Ahn Young-Joon/AP/dpa

Südkorea meldet erneuten Raketenabschuss aus Nordkorea

Seoul. Das berichtete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf das Militär. Die Raketen seien kurz nach 18 Uhr Ortszeit nahe der Hauptstadt Pjöngjang gestartet und in Richtung des Japanischen Meers (koreanisch: Ostmeer) geflogen. Weitere Einzelheiten wurden zunächst nicht bekanntgegeben.

UN-Resolutionen verbieten Nordkorea die Erprobung jeglicher Art von ballistischen Raketen, die je nach Bauart auch einen oder mehrere Atomsprengköpfe tragen können. Es handelt sich in der Regel um Boden-Boden-Raketen.

Der Raketentest erfolgte nur einen Tag, bevor US-Vizepräsidentin Kamala Harris in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul erwartet wird. Dort soll sie sich am Donnerstag mit dem südkoreanischen Präsidenten Yoon Suk Yeol treffen. Sie wird auch an die schwer befestigte Grenze zwischen Süd- und Nordkorea fahren.

Die Spannungen in der Region haben nach einer Reihe von Tests mit atomwaffenfähigen Raketen durch Nordkorea in diesem Jahr zugenommen. Zuletzt hatte das nordkoreanische Militär am Sonntag eine ballistische Rakete abgefeuert. Zudem soll das Land Berichten zufolge den Abschuss einer ballistischen U-Boot-Rakete vorbereiten.

RND/dpa