Donnerstag , 22. Oktober 2020
Aufkleber mit dem Hinweis zur Schutzmaskenpflicht gegen das Coronavirus: Die EU-Länder empfehlen das Maskentragen bei Europareisen in allen Verkehrsmitteln. Quelle: imago images/Gottfried Czepluch

Reisen in Europa: EU empfiehlt Maskentragen in Verkehrsmitteln

Ein EU-Beschluss der 27 Länder empfiehlt bei Europareisen das Tragen von Masken in allen Verkehrsmitteln. Im grenzüberschreitenden Verkehr sollten Busse, Bahnen und Flieger intensiver gesäubert werden. Hygienevorgaben in den EU-Länder sollten in Zukunft besser abgestimmt werden.

Brüssel. Bei Reisen in Europa empfehlen die EU-Staaten in allen Verkehrsmitteln Masken im Kampf gegen Corona. Dies gelte, wenn physischer Abstand nicht möglich sei, heißt es in einem Beschluss der 27 Länder vom Freitag. Gemeint sind Busse, Züge, Flugzeuge sowie Flughäfen und Bahnhöfe. Darüber hinaus sollen wenn möglich digitale Tickets und Ticketkontrollen genutzt werden. Bei Grenzformalitäten sollten Kontakte so gering wie möglich sein.

Hygienevorgaben bei EU-Reisen abstimmen

In allen Verkehrsmittel im grenzüberschreitenden Verkehr soll zudem intensiver sauber gemacht und ein hoher Grad von Reinlichkeit gehalten werden. Dazu könne auch das Bereitstellen von Desinfektionsmittel gehören, heißt es in dem Beschluss. In allen Fahrzeugen solle regelmäßig Frischluft zugeführt beziehungsweise umgewälzt werden.

Der Beschluss soll dazu dienen, sich bei den Hygienevorgaben für Reisen in der EU abzustimmen. Das wiederum soll bei den Reisenden Vertrauen stiften und das Reisen in Europa wieder in Gang bringen.

RND/dpa