Dienstag , 20. Oktober 2020
Der CSU-Chef und bayerische Ministerpräsident Markus Söder begrüßt die Bewerbung Münchens um die “Gay Games” 2026. Quelle: Sebastian Widmann

Söder begrüßt Bewerbung Münchens um “Gay Games”

Der Umgang mit Homosexualität ist für die Unionsparteien lange ein schwieriges Thema gewesen. Nun begrüßt der CSU-Chef und bayerische Ministerpräsident Markus Söder ausdrücklich die Bewerbung Münchens um die “Gay Games”. Der Stadtrat hatte die Bewerbung diese Woche beschlossen.

München. Der CSU-Vorsitzende und bayerische Ministerpräsident Markus Söder hat die Bewerbung der Landeshauptstadt München um die “Gay Games” für das Jahr 2026 begrüsst. “Jedes Großereignis, das München bekommt, ist gut für uns”, sagte Söder dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

Der Münchner Stadtrat hatte diese Woche beschlossen, sich um die Ausrichtung der internationalen Sport- und Kulturveranstaltung der Schwulen-, Lesben- und Transgendercommunity zu bewerben. Konkurrenten sind unter anderem Kapstadt, Lissabon und Amsterdam.

Die Unionsparteien haben sich lange Jahre damit schwer getan, Homosexualität zu akzeptieren. Bis zuletzt umstritten war das Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare.

Von Daniela Vates/RND