Donnerstag , 22. Oktober 2020
Gitanas Nauseda, Präsident von Litauen. Quelle: Stephanie Lecocq/EPA Pool/AP/dpa

Baltenstaaten würdigen Einigung: “Niemand hat Blitzpartie erwartet”

Die Baltenstaaten haben die Einigung beim EU-Gipfel auf ein Haushalts- und Finanzpaket gewürdigt. Europa habe Stärke bewiesen, weil es zu Kompromissen bereit sei. Die Einigung werde die Europäische Union stärker machen.

Riga. Die Baltenstaaten haben die Einigung beim EU-Gipfel auf ein Haushalts- und Finanzpaket gewürdigt.

“Wir haben erneut bewiesen, dass die Stärke Europas darin besteht, einen Kompromiss zu finden, der uns alle stärker macht”, twitterte Lettlands Regierungschef Krisjanis Karins am Dienstagmorgen.

Sein estnischer Amtskollege Jüri Ratas schrieb auf dem Kurznachrichtendienst: “Unsere beste Stunde”. Litauens Präsident Gitanas Nauseda erklärte: “Europa liefert an seine Bürger”.

Die EU-Staaten hatten sich am frühen Dienstagmorgen auf das größte Haushalts- und Finanzpaket ihrer Geschichte geeinigt. Zusammen umfasst das Paket 1,8 Billionen Euro – davon 1074 Milliarden für den nächsten siebenjährigen Haushaltsrahmen und 750 Milliarden für ein Konjunktur- und Investitionsprogramm gegen die Folgen der schweren Corona-Krise.

Der Kompromiss wurde nach mehr als viertägigen Verhandlungen in Brüssel von den 27 Mitgliedsstaaten angenommen. Niemand habe erwartet, dass der Gipfel „eine Blitzpartie“ werde, schrieb der Litauer Nauseda in einem Tweet zu einem Bild, das ihn beim Schachspielen zeigt.

“Wir haben erfolgreich einen Patzer vermieden.”

RND/cle/dpa