Dienstag , 22. September 2020
Die Todeszelle eines Gefängnisses in den USA. (Archivfoto) Quelle: Paul Buck/Epa/Dpa

Zweite Hinrichtung in US-Bundesgefängnis innerhalb einer Woche

Am Dienstag wurde zum ersten Mal seit 17 Jahren auf US-Bundesebene ein verurteilter Straftäter hingerichtet. Nur zwei Tage später ist am Donnerstag ein zweiter Mann per Giftspritze getötet worden. Der Oberste Gerichtshof hatte zwei Anordnungen aufgehoben, mit der die Vollstreckung der Todesstrafe vorläufig gestoppt worden war.

Terre Haute. Zum zweiten Mal seit 17 Jahren ist in den Vereinigten Staaten auf Bundesebene ein verurteilter Straftäter hingerichtet worden. Wesley Ira Purkey wurde am Donnerstag um kurz nach acht Uhr morgens Ortszeit per Giftspritze in dem Bundesgefängnis Terre Haute in Indiana getötet. Die Vollstreckung der Todesstrafe kam mehrere Stunden, nachdem der Oberste US-Gerichtshof dafür den Weg frei gemacht hatte.

Die Anwälte von Purkey hatten argumentiert, der Insasse sei an Demenz erkrankt und daher psychisch nicht in der Lage, seine Exekution nachzuvollziehen. Die fünf konservativen Richter des Supreme Court stimmten am Morgen aber für die Exekution, die vier liberalen dagegen.

US-Regierung: Kein Grund, länger mit Exekution zu warten

Ursprünglich war Purkeys Hinrichtung für (den gestrigen) Mittwoch vorgesehen. Die Richter hoben zwei Anordnungen auf, mit der die Hinrichtung vorläufig gestoppt worden war. Danach, erklärte die US-Regierung, gebe es keinen Grund, länger mit der Exekution zu warten.

Die psychische Gesundheit von Purkey war bereits im Vorfeld seines Prozesses 2003 von Bedeutung. Er wurde wegen der Tötung einer 16-Jährigen in Kansas City im US-Staat Missouri verurteilt. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft vergewaltigte und erstach er das Mädchen.

Erste Hinrichtung seit 17 Jahren Anfang der Woche

Er habe sie mit einer Kettensäge verstümmelt, sie verbrannt und ihre Asche in 320 Kilometern Entfernung in einem Abwasserteich entsorgt. Purkey wurde in einem separaten Fall wegen der Tötung einer 80-jährigen Frau zu lebenslanger Haft verurteilt.

Der Supreme Court hatte am Dienstag bereits der Hinrichtung eines anderen Mannes in Terre Haute zugestimmt. Die Exekution von Daniel Lewis Lee war die erste in einem US-Bundesgefängnis seit 17 Jahren.

RND/AP