Sonntag , 20. September 2020
Er ist nicht nur Bürgermeister von Seoul, sondern soll ebenfalls ein Präsidenschaftskandidat für die Wahlen 2022 in Südkorea sein, doch gegenwärtig ist Park Won Sun als vermisst gemeldet. Quelle: dpa/RND Montage Behrens

Seoul: Vermisster Bürgermeister mittlerweile tot aufgefunden

Park Won Sun hatte sich als Menschenrechtsanwalt einen Namen gemacht und war 2011 zum Bürgermeister von Seoul gewählt worden. Nun hatte ihn seine Tochter als vermisst gemeldet. Mittlerweile ist er tot aufgefunden worden

Seoul. Die südkoreanische Polizei hatte am Donnerstag nach dem Seouler Bürgermeister Park Won Sun gesucht. Das Stadtoberhaupt sei nicht zur Arbeit erschienen, teilte das Bürgermeisteramt der Hauptstadt am Donnerstag mit.

Inzwischen wurde der Bürgermeister von Seoul tot aufgefunden.

Parks Tochter habe ihn als vermisst gemeldet, erklärte die Polizei. Gesucht wurde er in der Gegend, in der das Signal seines Mobiltelefons zuletzt registriert worden sei.

Park gilt als Präsidentschaftskandidat

Park hatte sich als Menschenrechtsanwalt einen Namen gemacht und war 2011 zum Bürgermeister der Hauptstadt gewählt worden. Vor einem Jahr gewann er die Wahl zum dritten Mal und hätte danach nicht noch einmal als Bürgermeister antreten dürfen.

Er galt als möglicher Präsidentschaftskandidat der Demokratischen Partei von Präsident Moon Jae In bei den Wahlen 2022.

RND/AP