Freitag , 23. Oktober 2020
Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro. Quelle: imago images/ZUMA Wire

Positiver Corona-Test – und Bolsonaro nimmt Gesichtsmaske ab

Der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro ist am Coronavirus erkrankt. Das teilte er am Dienstag persönlich vor Reportern mit. Anschließend griff der Corona-Leugner zu einer bedenklichen Geste.

Brasilia. Der brasilianische Präsident Jair Messias Bolsonaro hat seine Erkrankung mit dem Coronavirus persönlich vor Reportern und Kameraleuten verkündet.

Um zu beweisen, dass es ihm gut gehe, nahm er seine Gesichtsmaske ab. “Schaut euch mein Gesicht an, mir geht es gut”, sagte er zu den Journalisten, die nicht viel mehr als eine Armlänge von ihm entfernt standen.

Fieber und Gliederschmerzen

Bolsonaro erklärte den Reportern, dass er vor dem positiven Testergebnis eine Reihe von Symptomen, unter anderem Fieber und Gliederschmerzen, hatte. Deswegen habe er sich in ein Militärhospital in der Hauptstadt Brasilia begeben. Ein zweiter Test auf das Coronavirus am Dienstag hatte ein positives Ergebnis.

Nach der Rückkehr aus der Klinik trug der Präsident entgegen seiner Gewohnheit eine Gesichtsmaske und riet einem Begleiter, sich ihm nicht zu nähern. Später sprach er vor Reportern und Kameramännern und hielt dabei nur wenig Abstand.

1,5 Millionen mit dem Coronavirus infiziert

Bolsonaro hatte das Virus stets verharmlost und eine “leichte Grippe” genannt. Er sperrte sich gegen Einschränkungen und lehnte eine Maskenpflicht in geschlossenen Räumen ab.

Obwohl in Brasilien mehr als 1,5 Millionen Menschen mit dem Coronavirus infiziert sind und 63.174 im Zusammenhang mit dem Virus starben, wurden Einschränkungen vielerorts gelockert oder aufgehoben.

lhen/RND