Dienstag , 29. September 2020
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) Quelle: Annette Riedl/dpa

Wirtschaftsminister Altmaier regt längere Öffnungszeiten an

Heute wollen Bundestag und Bundesrat das Konjunkturpaket beschließen, das unter anderem eine Absenkung der Mehrwertsteuer enthält. Bundeswirtschaftsminister Altmaier regt nun in einem Interview längere Öffnungszeiten an. Er will so Unternehmen die Chance geben, verlorene Umsätze wieder reinzuholen.

Berlin. hat in einem Interview längere Öffnungszeiten angeregt, um der Wirtschaft angesichts der Corona-Krise zu neuem Schwung zu verhelfen.

“Wir sollten bei bestimmten bürokratischen Anforderungen flexibler reagieren, um Unternehmen die Chance zu geben, ihre verlorenen Umsätze nachzuholen, etwa durch verlängerte Öffnungszeiten”, sagte Altmaier der “Welt am Sonntag”. Es herrsche in Deutschland immer noch zu stark die Furcht, es könne durch eine Liberalisierung und Entbürokratisierung in einer Krise zur Aufgabe lang erkämpfter Standards kommen, so der Minister weiter.

Diesen Bedenkenträgern wolle er sagen: “Wir werden den Aufschwung nur schaffen, wenn wir ihn alle auch wollen.” Dazu müsse man auch bereit sein, Ideologie zur Seite zu legen.

Während der Corona-Krise war bereits Supermärkten in einigen Bundesländern die Möglichkeit gestattet worden, die Öffnungszeiten zu lockern und etwa an Sonntagen zu öffnen. Davon machten aber nur wenige Unternehmen Gebrauch – mitunter auch, um den in der Krise stark belasteten Mitarbeitern eine Verschnaufpause zu lassen.

RND/das