Donnerstag , 22. Oktober 2020
Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU). Quelle: imago images/photothek

Livestream: Bundesagrarministerin Klöckner zu Billig-Fleisch und Schlachtbranche

Nach den großen Corona-Ausbrüchen in Schlachthöfen stehen auch Lockangebote für Hähnchenschenkel und Hack am Pranger. Doch wie ist der Preiskampf zu stoppen? In Düsseldorf trifft sich Bundesagrarministerin Julia Klöckner mit Amtskolleginnen aus NRW und Niedersachsen – hier die Pressekonferenz im Livestream.

Düsseldorf. Nach den großen Corona-Ausbrüchen in Schlachthöfen stehen auch Lockangebote für Hähnchenschenkel und Hack am Pranger. Doch wie ist der Preiskampf zu stoppen?

Angesichts breiter Kritik an Billigpreisen für Fleisch will Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) heute über Konsequenzen beraten.

Dabei geht es um bessere Bedingungen in Ställen und Schlachthöfen, aber auch höhere Preise im Supermarkt. In Düsseldorf laden Klöckner, ihre nordrhein-westfälische Kollegin Ursula Heinen-Esser (CDU) und Niedersachsens Ressortchefin Barbara Otte-Kinast (CDU) dafür zu einem “Branchengespräch”.

Ob es am Ende konkrete Maßnahmen gegen den Preiskampf gibt?

Hier geht es zum Livestream mit Julia Klöckner

Sehen Sie hier ab 14.45 Uhr die Pressekonferenz (Beginn 15 Uhr) der Politikerinnen im Livestream. Der Beginn kann sich etwas verzögern. Bitte haben Sie Geduld.

Falls Sie den Livestream nicht sehen können, klicken Sie bitte hier. (Weiterleitung zu Facebook)

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hatte den sogenannten “Fleischgipfel” bei Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) an diesem Freitag im Vorfeld als Show-Veranstaltung kritisiert.

Die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsbedingungen der Beschäftigten der Branche stehe dabei nicht im Vordergrund, sagte DGB-Vorstand Anja Piel der “Neuen Osnabrücker Zeitung”.