Mittwoch , 28. Oktober 2020
Auch während Trumps Nominierungsrede in Washington war Publikum zugelassen. Quelle: imago images/MediaPunch

Vier positive Corona-Tests während Trumps Wahl-Convention

Trotz scharfer Kritik haben die US-Republikaner Teile ihrer Convention vor Publikum abgehalten. Alle Besucher wurden auf das Coronavirus getestet. Vier Befunde waren positiv.

Während des Parteitags der US-Republikaner im Staat North Carolina sind vier Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Dies betreffe zwei Besucher und zwei Veranstaltungs­mitarbeiter in Charlotte, wo ein Tag des Nominierungs­parteitags für Donald Trump stattfand, wie das Mecklenburg County mitteilte.

Die betroffenen Personen seien umgehend isoliert worden, heißt es in dem Tweet. Ein Sprecher der Republikaner bestätigte die vier positiven Tests. Insgesamt seien 1000 Personen anwesend gewesen und getestet worden.

Die US-Republikaner hatten Teile ihrer Convention trotz Kritik mit Besuchern abgehalten. Die Demokraten hatten ihren Parteitag für Joe Biden ausschließlich virtuell abgehalten.

Während Trumps Convention hatten viele Redner die Corona-Pandemie relativiert oder gar nicht erst erwähnt. US-Präsident Donald Trump sprach in seiner Nominierungsrede über große eigene Erfolge im Kampf gegen das Coronavirus. Die hohen Zahlen der Neuinfektionen rührten lediglich daher, dass in den USA sehr viel auf das Coronavirus getestet werde, hatte er zuvor stets gesagt.

Zuletzt wurde Trumps Regierung von Fachleuten dafür kritisiert, dass sie sich dafür einsetzte, nur noch Kontaktpersonen testen zu lassen, die schon Symptome einer Infektion zeigen.

pach/RND