Anzeige
Das 9-Euro-Ticket ist in der Regel an Automaten, Verkaufsstellen oder bei Busfahrern erhältlich und gilt ab 1. Juni bundesweit. Quelle: Jan Woitas/dpa

Zum 9-Euro-Ticket kommt besserer Mobilfunk für Bahnfahrer

Frankfurt am Main. Das 9-Euro-Ticket für den Nah- und Regionalverkehr wird auch ein Test für den Mobilfunk. Ein großer Ansturm der Kunden wird ob der preiswerten Fahrscheine erwartet. Und Statistiken zeigen, dass neun von zehn Bahnreisenden während der Fahrt telefonieren oder mit ihrem Smartphone das mobile Internet nutzen.

Fast 500 Bauprojekte

Der Mobilfunker Vodafone hat sein Netz für die höheren Anforderungen in den vergangenen Monaten gestärkt. Seit Jahresbeginn hat das Düsseldorfer Unternehmen fast 500 Bauprojekte mit der LTE-Technik und dem neuen 5G-Standard entlang der Bahnstrecken realisiert. Das geht aus Unterlagen hervor, die dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) vorliegen. Es geht um neue Standorte, zusätzliche Antennen und Technik für hohe Bandbreiten in Bahnhöfen und entlang des Schienenstrangs.

Dies solle ermöglichen, dass mehr Bahnfahrerinnen und Bahnfahrer zeitgleich ruckelfrei Mails beantworten, Videos streamen oder Podcasts hören könnten, heißt es. 5G ist den Angaben zufolge an 20 der bundesweit am stärksten frequentierten Bahnhöfe verfügbar. Schwerpunkte sind Hamburg und Berlin, aber auch Hannover, Leipzig, Kiel und Lübeck gehören dazu. Entlang der Gleise werden aktuell schon 98,5 Prozent der Strecken mit LTE versorgt.

Der Ausbau der Infrastruktur für Bahnreisende ist in der Telkobranche einer der Schwerpunkte für die nächsten Jahre. Einerseits müssen Vorgaben der Bundesnetzagentur erfüllt werden. Zugleich wird es für Mobilfunker im Kampf um Marktanteile immer wichtiger, dass Reisende nahtlos mit mobilem Internet versorgt werden.

So sieht eine kürzlich besiegelte Vereinbarung von Vodafone mit der Deutschen Bahn vor, dass Bahnfahrer auf den 7800 Kilometern der Hauptverkehrsstrecken bis Mitte 2025 durchgängig mit Übertragungsgeschwindigkeiten von 225 Megabit pro Sekunde surfen können. Das ist ungefähr doppelt so viel wie die derzeit durchschnittliche Bandbreite im Festnetz. 125 Megabit soll es auf den fast 14.000 Kilometern der sogenannten fahrgaststarken Strecken geben. Einen ähnlichen Ausbauplan hat die Deutsche Telekom mit der Bahn vereinbart. Vodafone will bei seinen rund 1000 Modernisierungsprojekten unter anderem 180 zusätzliche Mobilfunkstationen errichten.

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Von Frank-Thomas Wenzel/RND