Anzeige
Viele Firmen fürchteten wegen der steigenden Energiepreise um ihre Existenz, erklärte der Bundesverband mittelständische Wirtschaft unter Verweis auf eine „Blitzumfrage“ (Symbolbild). Quelle: Sebastian Gollnow/dpa/dpa-tmn

Umfrage: Viele mittelständische Unternehmen fürchten um ihre Existenz

Berlin. Der Mittelstand schlägt wegen der Preisexplosion an den Energiemärkten Alarm. Die Lage verschlechtere sich zunehmend, viele Firmen fürchteten um ihre Existenz, erklärte der Bundesverband mittelständische Wirtschaft unter Verweis auf eine „Blitzumfrage“. An dieser nahmen mehr als 1100 Unternehmen teil.

Demnach gaben rund 52 Prozent der Firmen an, dass die Preisexplosion an den Energiemärkten ihre Existenz gefährdet. Bei einer ähnlich gelagerten Umfrage im August habe dieser Wert bei 42 Prozent gelegen. Jedes vierte Unternehmen bestätigte aktuell, dass sich die Energiepreise bereits jetzt schon deutlich vervielfacht hätten.

Verbandschef Markus Jerger forderte die Bundesregierung zu schnellen Hilfen auf. So schlug er einen Mittelstandsnotfallfonds in Höhe von 15 Milliarden Euro vor. Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hatte zusätzliche Hilfen des Bundes für Firmen angekündigt.

RND/dpa