Donnerstag , 1. Oktober 2020
Die Firma AsRopa Food aus Glinde (Schleswig-Holstein) hat einen Fruchtpudding zurückgerufen. Quelle: Bernadette Wurzinger/Pixabay

Wegen Erstickungsgefahr: Hersteller aus Schleswig-Holstein ruft Fruchtpudding zurück

Der Hersteller AsRopa Food aus Schleswig-Holstein ruft einen Fruchtpudding zurück. Das Produkt wird in elf Bundesländern verkauft. In dem Pudding sei der Zusatzstoff Carrageen (E407) enthalten, der bei Verzehr zu Erstickungsgefahr führen kann.

Glinde. Betroffen sei das Produkt „HoGoMas Mini Frucht Pudding m. Nata De CoCo“ mit dem Haltbarkeitsdatum 28. November, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte.

Pudding enthält gefährlichen Zusatzstoff

Es bestehe Erstickungsgefahr beim Verzehr wegen des Zusatzstoffs Carrageen (E407). Betroffen seien neben Schleswig-Holstein die Länder Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Sachsen. Kunden können das Produkt zurückgeben und erhalten den Verkaufspreis erstattet.

RND/dpa