Kampagne zum Klimaschutz

Ein Stück Ahrtal in New York: Flut-Mahnmal wird am Times Square präsentiert

Neonlichter und Werbetafeln erhellen die Nacht am New Yorker Times Square. (Archivbild)

Neonlichter und Werbetafeln erhellen die Nacht am New Yorker Times Square. (Archivbild)

New York/Bad Neuenahr-Ahrweiler. 20 Monate nach dem tödlichen Hochwasser im Ahrtal sollen Videoclips eines dortigen Flut-Mahnmals auch am Times Square in New York zu sehen sein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Große digitale Flächen zeigen dort, wie sich unser Kunstwürfel dreht, verbunden mit Aussagen auf Englisch zum Beispiel zu Klimawandel und Zivilcourage“, teilte Mitinitiator Daniel Koller der Deutschen Presse-Agentur mit. „Auch in Los Angeles, Las Vegas und anderen amerikanischen Städten ist das geplant.“ In Zusammenarbeit mit großen Medienhäusern solle auf Hunderten digitalen Werbeflächen eine internationale Info- und Kunstkampagne zu erleben sein. Der Start in den USA ist laut Koller in den kommenden Tagen vorgesehen.

Die Initiatoren Marc Adeneuer (r) und Daniel Koller betrachten einen aus Kunstharz gegossenen Würfel namens „museum of modern ahrts". In dem Minimuseum wurden symbolträchtige Relikte der Ahr-Flut eingossen. Zuerst war der Würfel in einer Kirche in dem Flusstal zu sehen.

Die Initiatoren Marc Adeneuer (r) und Daniel Koller betrachten einen aus Kunstharz gegossenen Würfel namens „museum of modern ahrts". In dem Minimuseum wurden symbolträchtige Relikte der Ahr-Flut eingossen. Zuerst war der Würfel in einer Kirche in dem Flusstal zu sehen.

Auch in Deutschland soll der Würfel wieder zu sehen sein

Der originale künstlerische Würfel war kürzlich in einer Kirche in Bad Neuenahr-Ahrweiler enthüllt worden - als Auftakt für eine Kampagne zunächst in Deutschland auf digitalen Werbeflächen im Freien und im Vorprogramm von Kinos sowie im Fernsehen und Internet. Am Freitagabend (17.3.) war das Flut-Mahnmal als Programmpunkt eines Besuchs der rheinland-pfälzischen Regierungschefin Malu Dreyer (SPD) im Ahrtal vorgesehen. Von diesem Sonntag bis Dienstag (19.-21.3.) soll der aus Kunstharz gegossene Würfel als Aktion des Vereins „AHR - A Wineregion needs Help for Rebuilding“ auf der internationalen Fachmesse ProWein in Düsseldorf zu sehen sein. Später sind laut Koller in weiteren deutschen Städten wie etwa Berlin Stationen des originalen Mahnmals geplant.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach Angaben des Marketingexperten aus dem Raum München mit Familie im Ahrtal hat der Würfel namens „museum of modern ahrts“ eine Kantenlänge von 1,407 Metern, symbolisch gewählt für das Flutdatum am 14.07.2021. Damals sind mindestens 134 Menschen in dem Flusstal getötet und rund 9000 Häuser verwüstet worden. Weitere 49 Todesopfer gab es in Nordrhein-Westfalen. Der bläulich schimmernde Kunstharzwürfel birgt in seinem Inneren symbolträchtige Exponate der Flut, die von unten mit LED-Lichtern erleuchtet werden können. Dazu zählen etwa eine stehengebliebene Luxus-Armbanduhr, ein lädiertes Autokennzeichen und eine Moderationskarte einer TV-Spendengala.

Die Staatskanzlei Rheinland-Pfalz teilte zu den Objekten mit: „Sie erzählen als stille Zeitzeugen Geschichten von Betroffenen und Helferinnen und Helfern der Flut und sind auch digital unter www.momahr.de zu finden.“ Das Minimuseum solle „an die Flutkatastrophe erinnern und mahnen, Klima und Katastrophenschutz engagiert anzugehen“.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken